Vier Pfoten Asanas

 

Entspannung in unruhigen Zeiten

Yoga für Hunde

Starting over 2022

Namaste! Schön, dass Ihr da seid. Auf dieser Seite war es länger ruhig, aber es gab eine Menge Herausforderungen für uns alle zu bewältigen. Jetzt starten wir wieder durch und freuen uns, wenn Ihr dabei seid.

Kostenloser Schnupperkurs

Im Januar startet der 5-tägige kostenlose Hundeyoga-Kurs. So könnt Ihr testen, ob die Vier Pfoten Asanas Euch Spaß machen!

Online-Basiskurs

"Vier Pfoten Asanas" gibt es auch Wochenendkurs oder im Rahmen einer Intensivwoche. Die Termine findet Ihr unter der Rubrik "Workshops".


TrainerInnen

"Vier Pfoten Asanas" ist markenrechtlich geschützt. Für alle, die dieses Projekt im Rahmen ihres Hundegewerbes gerne nutzen möchten, gibt es hier demnächst eine spezielle Trainer*innen-Ausbildung. Frauchen möchte nämlich, dass die Idee so umgesetzt wird, wie sie sich das gedacht hat und nicht irgendwie.

Warum jetzt auch noch Hundeyoga?

Ganz einfach: weil es helfen kann...

... und zwar nicht nur beim Muskeltraining. Studien zeigen, dass Yoga

  • das Gehirn nachhaltig beeinflusst. Neue Netzwerke zwischen den Hirnzellen entstehen
  • Emotionskontrolle, Körpergefühl, Aufmerksamkeit und auch Mitgefühl trainiert
  • das Schmerzempfinden beeinflusst
  • die Konzentration des dämpfenden Neurotransmitters GABA im Gehirn um 27% (Studie von C.C. Streeter, P. Renshaw und Kollegen) erhöht

...und das nicht nur beim menschlichen Säugetier.

Wenn Eure Menschen aber Yoga mögen oder es mal gemeinsam mit Euch testen möchten, dann sind sie bei Ronja und Frauchen richtig.

Das wirklich Tolle - Yoga geht immer und überall.

Warum mit uns?

  • Über uns

    Ronja ist die Jüngste aus unserer Hundegruppe. Deshalb haben wir sie zu Frauchens Yoga-Dog gewählt. Sie übt sehr brav mit Frauchen.

    Frauchen ist ausgebildete Hundetrainerin nach animal learn und führt die Hundeschule Tirol. Seit 2009 läßt sie sich immer etwas Neues für Hund & Mensch einfallen.

    Yoga-Lehrerin ist sie noch nicht. Aber das kann noch kommen. Damit aber beim Yoga nichts schief geht, wird Frauchen von Mona Madhavi von Yoga Ötztal beraten. Sie hat auch einen Yoga-Hund, den Grisu.

  • Frauchen´s Vision

    "Lokah samastah sukhino bhavantu." Frauchen sagt, dass das ein Mantra ist. Es bedeutet: "Mögen alle Lebewesen glücklich und frei sein. Und mögen meine Taten, Gedanken und Worte dazu beitragen."

    Klingt gut finden wir Hunde. Und wenn Frauchen das nicht so meinen würde, wären wir nicht in der Leutasch.

Gut zu wissen...

Hier finden sich einige Blogartikel, die schon vorab einige Fragen Eurer Menschen beantworten.

Interesse am Newsletter?

Wenn Ihr hier Eure Mailadresse eintragt gibt es zu jeder Jahreszeit den passenden Newsletter!


Zufriedene Doginis

Frauchen beschäftigt sich schon seit ein paar Jahren mit den Hunde-Asanas. Zuerst hat sie die Übungen natürlich in der Hundeschule und in ersten Webinaren getestet. Erste Fans gibt es schon!

"Marley und ich machen Yoga, weil es uns natürlich Spaß macht und wir (zumindestens ich :-)) danach zufrieden und entspannt sind! Unser Ziel wäre es wirklich mal gemeinsam eine Übungsabfolge hin zu bekommen und in unseren Alltag zum Start oder Ausklang des Tages einzubauen. Davon sind wir aber noch ein Stückchen entfernt."

Marley & Bettina

Marley & Bettina

“Yoga für Hunde? Da schauen uns manche ganz entgeistert an. Aber mal abgesehen davon, dass wir in unserer Gruppe immer einen riesen Spaß haben, tun mir die Übungen für Körper und Kopf richtig gut - meinem Frauerle auch! Wir lieben unsere Yogastunde bei Bettina!"

Nico & Eveline

Nico & Eveline

"Hundeyoga = sinnvolle Bewegungsabläufe gepaart mit Lernspass für Mensch & Hund. Asanas wie die kleine Kobra oder der herabschauende Hund eignen sich als Unterstützung in der Physiotherapie. Carlo hat einen verletzten Hüftbeuger. Ihm hilft es enorm!"

Carlo & Dagmar

Carlo & Dagmar